Mittwoch, 11. November 2009

Howard Bros. Circus 1:15

Der heutige Schwerpunkt liegt im Menagerie-und Aussenbereich des Circus. Die Fülle an Details ist atemberaubend. Besteck, Geschirr und sogar der Frühstücksschinken sind en miniature vorhanden und werten das Modell ungemein auf. Ein wahres Schmuckstück der Circusmodellbaukunst.
Neben dem eigentlichen Menageriezelt mit den Tierschautieren und der Elefantenherde, gibt es ein weiteres Stallzelt für die Zugpferde, welche die Wagen vom Bahnhof zum Zirkusplatz zogen. Zusammen mit den starken Kaltblütern wurden auch die Elefanten für Rangier-und Zugarbeiten, sowie zum Mastenstellen genutzt.
Ringling beschäftigte in seiner Blütezeit über 1000 Artisten, Tierlehrer, Angestellte und Arbeiter. Ein Teil der Arbeiter stärkt sich gerade im Küchenzelt und bereitet sich auf den baldigen Abbau vor. Ein- bis Zwei-Tages-Plätze waren bei Gastspielen in ländlichen Gegenden Amerikas üblich und so reiste der Mammuttrott nach der letzten Vorstellung sofort weiter. Bedenkt man die damaligen technischen und infrastrukturellen Verhältnisse, eine wahre logistische Meisterleistung welche von Mensch, Tier und Maschine alles forderte.


Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...